Moin,

Mein Name ist Nadine, vom Instagram Account lebenmitmelissa. Ich bin 44 Jahre alt. 2018 – also vor vier Jahren – bekam ich die Diagnose Multiple Sklerose. Ich habe, wahrscheinlich in einer Schock, erstmal versucht weiterzumachen wie vorher – höher, schneller, weiter. Ziemlich schnell durfte ich feststellen, dass das nicht funktioniert. Ich war kraftloser und müder als früher und ich hatte das Gefühl, dass “Einfach-weiter-machen” das Ganze schlimmer macht. Gefühlsstörungen im linken Bein und Arm erschweren den Alltag.

Nun begann ich, mich mit der MS auseinanderzusetzen. Neben Gesprächen mit meinen Ärzten, las ich viel im Internet – ich weiß: “Thou shall not google!”  Verschiedene Blogs und Berichte von Betroffenen haben mir sehr geholfen. Mir wurde bewusst, dass es möglich ist mit der MS zu leben – aber halt nicht wie vorher.

Etwas, was mich ein Leben lang begleitet, sollte einen Namen haben: MeliSsa war geboren!

Melissa war die erste bekannte Malware für Computer, die sich mit automatisierten Vorgängen per Email verbreitete. Das Bild in Kombination mit dem Wortspiel gefiel mir.

 

MeliSsa ist nun also immer bei mir. Oft spreche ich am Morgen schon mit ihr. Sie macht häufig Vorschläge wie: “Ach – lass uns heute gar nicht aufstehen und einfach liegen bleiben.” Ich kann dann manchmal zu ihr sagen: “Du bleib ruhig liegen – ich stehe erstmal auf uns schaue was so geht.”

 

Das gelingt nicht immer – mal gewinnt sie und mal ich. Klingt vielleicht verrückt – aber mir hilft dieses Bild.

Mittlerweile bin ich selbstständige Yogalehrerin und gebe Achtsamkeits- und Meditationskurse. MelisSa hat mein Leben stark verändert – der Umgang mit der immerwährenden Ungewissheit was sein wird, war schwer für mich. In einigen Tagen gehen wir beide auf den Jakobsweg – in dem Bewusstsein, dass nichts wirklich planbar ist…Das Leben ist immer für dich (auch wenn es mal nicht so scheint)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zehn − 9 =