Hi ich bin Kevin, 30 Jahre alt und lebe seit 7 Jahren mit Multipler Sklerose.

Die Diagnose hat mich am Anfang komplett aus der Bahn geworfen. Ich war mit der Ausbildung fertig und wollte gerade mein Leben aufbauen mit einem neuen Job in einer anderen Stadt und der ersten eigenen Wohnung.

Meine ersten Schübe der MS waren krass. Zuerst ein Ausfall der gesamten rechten Körperhälfte und wenig später erblindete ich auf einem Auge, durch eine Sehnerventzündung. Zum Glück sind alle Symptome heute wieder vollständig zurückgegangen.

Dennoch hatte ich, besonders in den ersten 2 Jahren nach der Diagnose, schwer mit meiner Psyche zu kämpfen. Jeden Abend fürchtete ich, dass am nächsten Tag DER eine Schub kommt, der mich zum Pflegefall werden lässt. Leider hatte ich damals nicht viel Ahnung von der Krankheit und glaube an viele Klischees.

Heute geht es mir gut. So richtig gut. Ich konnte mich damals aus dieser Abwärtsspirale der Angst befreien, als ich für mich erkannt habe, dass jeder einzelne Tag an dem es mir gut geht, ein Tag ist, den ich noch mehr genießen muss als vorher. Warum Angst vor etwas haben, was noch nicht eingetreten ist? Damit verschwende ich die ganzen tollen Tage, an denen es mir gut geht.

Dadurch habe ich das Leben auf eine ganz andere Weise kennengelernt und ein Auge für die kleinen, wichtigen Dinge bekommen. Über Social Media erreiche ich heute Menschen, die noch ganz am Anfang dieser Reise stehen. Vom Schock, hin zu einem fröhlichen Leben.

Ich möchte dabei helfen eine Abkürzung in diesem Prozess zu finden und als motivierender und emphatischer Ansprechpartner direkt zu Beginn Mut machen. Das Ganze nicht mehr nur allein für MS-Patient*innen, sondern für alle Menschen mit einen Schicksalsschlag!

Interessantes über mich findet ihr hier.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × zwei =