Ich Maike und das Gesicht hinter dem Instagram Account @maikihell und ich bin 38 Jahre. Seit fast 10 Jahren verheiratet und habe eine 8-jährige Tochter. Ich wohne in Münster und bin Ärztin (Anästhesistin).

Am Morgen des 23.3.22 hat alles begonnen. Ich bin symptomatisch aufgewacht. Am Vorabend war noch alles normal.
Am 23.3. hatte ich dann starken Schwindel, Gleichgewichts-, Gang- und Koordinationsstörungen, konnte nur noch verwaschen Sprechen und meine rechte Gesichtshälfte wurde taub. So bin ich erstmal mit Verdacht auf Schlaganfall mit dem Krankenwagen eingeliefert worden. Es wurde dann aber der Verdacht auf einen Autoimmunherd gestellt, der sich dann ja im Verlauf auch bestätigt hat. Insgesamt habe ich damals 15g Kortison in 10 Tagen bekommen, dann 3x Plasmapherese, dann 7x Immunabsorption, dann 5x Immunglobuline. Von Woche zu Woche ging es mir schleichend besser. Dann Entlassung nach Hause. Nach ca 1 Woche 3 Wochen lang ambulante Reha, dann 3 Wochen Wiedereingliederung, 2 Wochen mit meiner 50%-Stelle wieder normal wie vorher gearbeitet. Das ging auch alles sehr gut und nahezu symptomfrei. Dann Urlaub und seit 8 Tagen wieder stationär im UKM.
Seitdem kann ich kaum noch gehen und das Bett verlassen, ohne mich irgendwo festzuhalten. Ich habe grad ganz starke Gleichgewichts- , Gang- und Koordinationsstörungen. Außerdem ist mein rechter Körper und mein linkes Gesicht taub. Ich kann kaum essen, mir ist schwindlig, ich sehe Doppelbilder und höre verändert. Es hat sich ein neuer großer Herd im Hirnstamm gezeigt. Meine beiden Herde sind jeweils insgesamt über 2 cm groß. Das dauert dann wohl wieder ne ganze Weile.😞
Ich liege in weniger als 3 Monaten zum zweiten Mal hier mit einem zweiten großen Autoimmunherd mit schwerem Verlauf und schwerer Symptomatik. Kann grad kaum gehen und vieles mehr. Der erste Herd lag im rechten Kleinhirnstiel und war so untypisch und ist wiederholt unter der Akuttherapie gewachsen, dass ich im April sogar biopsiert wurde. Es blieb bei dem ursprünglichen Verdacht eines Autoimmunherds. Nun hat sich aktuell ein zweiter großer Herd im Hirnstamm gebildet und ich stehe wieder am Anfang der Akutherapie mit Z.n. Kortison-Stoß und aktuell wieder Immunabsorption. Leider wie beim ersten Mal bisher ohne Erfolg. Mit dem zweiten Herd wird jetzt ganz stark von einer MS ausgegangen.
Liebe Grüße, Maike.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei + 8 =