Moin! Ich heiße Simone, bin 40 Jahre alt, habe Glasknochen und seit frühen Kindheitstagen ist der Rollstuhl mein treuer Begleiter. Ich hatte bis heute 14 OPs an sämtlichen Gliedmaßen und ca. 350-400 Knochenbrüche, zumeist vor der Pubertät.

Durch meine starke Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) habe ich eine ventilatorische Insuffizienz. D.h. ich benötige zum Schlafen ein Beatmungsgerät, da ich zu wenig ausatme und sonst meinen Körper selbst vergifte. Außerdem leide ich an Migräne (da passt das Wort Leiden tatsächlich mal).

Ich lebe in Datteln in meiner Wohnung und 8 tolle Menschen assistieren mir 24 Stunden 7 Tage die Woche abwechselnd im Alltag. Seit über 5 Jahren führe ich eine Fernbeziehung und habe zwei Hunde und zwei Shettlandponys. Tiere begleiten mich und meine Familie schon mein ganzes Leben und ich habe mich sehr viel im Bereich der Hundepsychologie und Erziehung fortgebildet und viel Zeit auf Hundeplätzen verbracht. Seit einigen Jahren sind meine Hunde und ich eher ruhiger unterwegs und genießen die Natur- und Pferdewelt.

Regelmäßig besuchen mich und meine Ponyjungs Kids mit und ohne Handicap. Gelernt habe ich Bürokauffrau, aber bin seit 13 Jahren in Frührente und arbeite seitdem ehrenamtlich mit Kindern. Ich habe über 12 Jahre einen Kindergarten besucht und den Kindergartenalltag mitgelebt. seit einigen Monaten arbeite ich für @sitnskate und betreue mit meinem Partner den Dortmunder Rollstuhlskatetreff und begleite Workshops in ganz Deutschland.

Mir liegt es sehr am Herzen, Menschen im Rollstuhl und ihren Familien und Freunden andere Perspektiven aufzuzeigen, für Barrierefreiheit (auch in Köpfen) und gegen Ableismus “kämpfen”.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × zwei =