Hallo, ich heiße Louis und ich wurde vor 29 Jahren als Mädchen geboren. Bereits im Kindesalter habe ich schon gern kurze Haare und männliche Anziehsachen getragen.

Doch mit dem Wort ‘Transgender’ konnte ich damals natürlich noch nicht wirklich etwas anfangen. Die Pubertät war alles andere als schön. Ich wusste, da geschieht etwas mit meinem Körper. Etwas, dass eigentlich überhaupt nicht zu mir passte. Über die Jahre hinweg gefiel mir mein Spiegelbild immer weniger.

Denn an jedem verdammten Tag sah ich jemanden, der ich gar nicht war. Oder der ich nicht mehr sein wollte. Bis ich eines Tages eine Dokumentation mit einem Transmann im Fernsehen sah. Der Moment, in dem auch für mich und meine Person endlich alles einen Sinn ergeben hat. Nach dieser Klarheit innerhalb meines Identitätschaos fing ich sukzessive an, mich bei meiner Familie und meinen Freunden zu outen. Ich hatte echt panische Angst vor den einzelnen Reaktionen. Doch Gott sei Dank fielen diese besser aus, als gedacht. Alle haben stets positiv reagiert und mitunter waren einige nicht einmal wirklich überrascht. Das mag daran liegen, dass ich mich nie wirklich von einer weiblichen Seite gezeigt habe.

Die Jahre vergingen, die Stimme wurde durch Testosteronspritzen immer tiefer und der Bart fing langsam aber sicher an zu wachsen. Es dauerte ein paar Operationen und ich fand in kleinen, aber feinen Schritten immer mehr zu mir selbst. Heute bin glücklicher als jemals zuvor und bereue keine Sekunde, diesen Weg gegangen zu sein. Egal wie schwer er war. Die Höhen und Tiefen haben sich definitiv gelohnt. 😍

Meine Geschichte könnt ihr nachlesen auf Instagram https://instagram.com/looouix?utm_medium=copy_link

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × eins =