Heute geht es um Inklusionslauf
Dabei starten behinderte und nicht behinderte Sportler in Zweierteams. Um an einem Inklusionslauf teilzunehmen, muss man sich als erstes Anmelden, das geht bei vielen Organisatoren online. Eine minimale Startgebühr wird dann per Lastschrift abgebucht. Nachmeldungen sind meistens am Starttag vor Ort möglich.
Für alle Teilnehmer werden unterschiedliche Strecken angeboten, für Kinder die Bambinistrecke und Jugendliche /Erwachsene eine andere anspruchsvollere Strecke. Natürlich sollten diese Wege auch für Rollstuhlfahrer geeignet sein.

Leistungen die ein Inklusionslauf bieten sollte:

  • Medaille für jeden Teilnehmer
  • Verpflegung auf der Strecke und im Zielbereich
  • Kostenlose Parkplätze
  • Kostenlose Umkleidemöglichkeiten
  • Startnummern und Zeitmessung
  • Urkunden

Ziel eines Inklusionslaufes ist

  • gemeinsames Lauferlebnis
  • hierarchiefreie Atmosphäre
  • Spendeneinnahmen für soziale Einrichtungen
  • Spaß und gute Stimmung

Gibt es Ergänzungen, könnt Ihr mir schreiben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 + sechs =