Am Wegesrand eine Unterhaltung mitbekommen, wo sich uns Erna mit dem alten Willi unterhalten hat. Erna war beim Arzt in der Stadt und war der Meinung Ärzte sind auch keine Halbgötter mehr sind überzahlt und haben keine Zeit mehr für Ihre Patienten.

Ganz schön pessimistisch. Gut, jeder von uns hat seine eignen Erfahrungen mit Ärzten gemacht, schlechte und gute. Das bleibt im Leben nun mal nicht aus.

Ist man gesund und muss nie zum Arzt ist alles gut. Aber wer Kontakt mit Ärzten hat, und wer ernsthaft krank hat mehr Kontakt, erwischt halt irgendwann auch mal ein „schwarzes Schaf“. Aber deswegen gleich den ganzen Berufsstand verteufeln? Es gibt in jeder Berufsbranche solche und solche.

Ein Arzt ist auch nur ein Mensch, der mal einen schlechten Tag hat. Ärzte stehen unter Stress, sind vielleicht selbst krank oder haben privaten Kummer.

In erster Linie sollte ein Doktor für seine Patienten da sein, ganz klar. Egal wie es Ihm geht, aber wer ist schon perfekt?

 

Ich könnte dir jetzt auch von einem Orthopäden erzählen, der mich auslachte. Von einem Chefarzt der mich zum Heulen brachte.

Ich könnte von einem Orthopäden erzählen, der dafür sorgte, dass ich wieder ohne Schmerzen gehen kann. Ich könnte von einer Zahnärztin erzählen, die nicht versuchte, mir das teuerste Implantat aufzuschwatzen, sondern eine günstige Alternative anbot. Ich kann es aber auch lassen.

 

AKTION UND REAKTION

Ich bin mir fast sich, wer schon mit Erwartungen schlecht behandelt zu werden zum Doktor geht, der bekommt nicht die bestmögliche Behandlung. Ganz einfach, von so wenigen verstanden. Geh regelmäßig zur Vorsorge, sei freundlich und nett und frage nach, wenn du etwas nicht verstanden hast. Wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast, sei nicht zu bequem dir einen neuen Arzt zu suchen. Man ist nicht verpflichtet bei nur einem Arzt zu bleiben.

Wie uns Erna deutlich zu verstehen gab, sind alle Ärzte überbezahlt! Aber mal ganz ehrlich möchtest du die Arbeit machen? Die Verantwortung zu tragen? Ein Medizinstudium absolvieren, 24 Stunden Dienste kaum Zeit für die Familie und dich verschulden, wenn man eine eigne Praxis aufmachen möchte?

Ich möchte, dass nicht, definitiv. Dann hör auf zu meckern und akzeptiere, dass es besser und schlecht bezahlte Berufe gibt. Es ist doch so, wir gehen mit Erwartungen zum Arzt, in der Hoffnung uns zu helfen. Hilft er uns nicht sind wir enttäuscht und machen uns Luft, so wie uns Erna.

Sind wir zufrieden mit den Erwartungen ist die Sache erledigt und ist somit abgehakt.

Ich gehe mal davon aus, dass uns Erna entweder nicht zufrieden war oder nur mal ein Pläuschen mit Willi machen wollte.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf + acht =