Wer bin ich

Ich heiße Nina, bin 26 Jahre alt und wenn ich erstmal in Fahrt bin, kann ich quatschen wie eine Reporterin ☺️😂. Ich möchte Dir gerne zeigen, wie mein Alltag als Rollstuhlfahrerin so aussieht. Dir/ Euch zeigen was für Produkte ich benutze usw usw.. Ich habe eine Weizenmehlallergie! Was ich da für Produkte nehme, kannst Du hier erfahren wenn Du mir folgst ☺️😉. Viel Spaß und ich freu mich auf Dich/Euch 🥰. Lasst uns zusammen wachsen. Ich freue mich darauf Dir/ Euch zu zeigen dass man auch wenn man behindert ist, sich nicht dafür schämen muss 😊♥️💪🏻. Ich hoffe meine Geschichte und meine Seite gefällt Euch 😘. Freue mich auf Euch und Euer Feedback und wünsche Euch viel Spaß 😊 und bleibt gesund und munter 😉♥️🥰🍀. Eure @Rollibiene Nina ♥️💪🏻✌🏼😘.

Wie alles begann

Im Juli 1994 hatte ich es ganz eilig auf die Welt zu kommen! Aber eigentlich sollte ich erst im September geboren werden. Ich war ein Frühchen, weil ich fast 3 Monate zu früh geboren bin und zum Glück, lebe ich, es sah nämlich nicht gut aus für mich.. ich wäre bei meiner Geburt fast gestorben. Ich musste beatmet werden und mit einer Magensonde ernährt werden.

Ich hatte nach 3 Wochen meine erste Operation. In der Verbindung zwischen Lunge und Herz.(Auch ductus botalli genannt) dank dieser Operation bin ich heute überhaupt am Leben! Nach dieser Operation konnte ich dann selbstständig atmen und vorher wurde ich beatmet. Es stand 50 zu 50 % ob ich überhaupt Leben werde, aber ich war schon von Anfang an eine Kämpferin, mit einem Kämpferherz! Ich wollte leben!

Kindheit

Mit 4 Jahren ging es auch schon weiter. Da wurde ich dann an den Augen operiert an diese Situation kann ich mich zum Glück nicht mehr erinnern, aber Mama sagte das war ganz schlimm.

1999 Hatte ich dann meine 3. Operation und da mussten beide Seiten meiner Hüfte operiert werden. Nach dieser Operation musste ich 2 Wochen im Krankenhaus bleiben. Als ich dann nach Hause durfte, wurde ich mit dem Krankenwagen nach Hause gefahren.

Zu Hause lag ich noch 6 Wochen im Gips. der Gips ging bis zum Rücken. Aber auch daran kann ich mich nicht mehr erinnern und dass ist wahrscheinlich auch besser so..

Warum ich vor Vögel Panik hab

Das Einzige woran ich mich noch erinnere bis heute ist das im Krankenhaus ein Vogel in mein Zimmer flog und ich das ganze Krankenhaus zusammengeschrien habe 🙈😅und seitdem habe ich panische Angst vor Vögel und gehe auch nicht in den Zoo, dass mag ich einfach nicht!

Ich habe früher auch schon einige Therapien gemacht und gehabt, weil meine Eltern alles versuchen wollten und nichts unversucht lassen wollten damit ich vielleicht doch noch selber laufen kann.. Aber heute mit 26 Jahren habe ich schon so viel erreicht, ich kann mit Hilfe stehen und auch ein paar Schritte laufen, ja okay, ich werde wahrscheinlich nie ganz alleine laufen können. Aber ich finde es gibt Schlimmeres im Leben und ich kann selbstständig essen und trinken . Ich habe jetzt sogar meine eigene Seite und lasse Euch gerne daran Teil haben.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + 20 =