Barrierefreier Urlaub in Dänemark

Kopenhagen

Dänemark ist ein wunderbares Reiseziel für Menschen mit Handicap. Das Land hat sich intensiv um die Integration und Gleichstellung behinderter Mitbürger bemüht. Von rollstuhlgerechten Unterkünften bis zu barrierefreien Strandzugängen – hier sind einige Tipps für einen unvergesslichen Urlaub in Dänemark.

Anreise nach Dänemark
  1. Mit dem eigenen rollstuhlgerechten Auto

Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen möchten, bietet Dänemark gute Möglichkeiten. Die meisten Straßen sind gut ausgebaut und rollstuhlgerecht. Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug den Anforderungen entspricht und über ausreichend Platz für Rollstuhl und Gepäck verfügt.

  1. Rollibus Unternehmer oder per Eisenbahn

Alternativ können Sie auch den Rollibus Unternehmer nutzen oder mit der Eisenbahn reisen. Beide Optionen bieten barrierefreie Zugänge und sind eine komfortable Möglichkeit, Dänemark zu erkunden.

Behindertengerechte Unterkünfte

Fast alle Ferienhäuser in Dänemark sind ebenerdig gebaut, was den Zugang für Rollstuhlfahrer erleichtert. Hier sind einige Merkmale, die Sie in den meisten Ferienhäusern finden:

– **Duschnische anstelle von Duschkabine**: Dies ermöglicht einen bequemen Zugang zur Dusche.

– **Keine Stufen innerhalb des Hauses**: Die meisten Häuser sind stufenfrei gestaltet.

– **Boxspringmatratzen ohne erhöhten Bettrahmen**: Für einen angenehmen Schlafkomfort.

Einige große dänische Ferienhäuser bieten sogar rollstuhlgerechte Ausstattung ohne offizielle Zertifizierung. Wohngruppen finden hier ideale Bedingungen vor.

Barrierefreie Strandzugänge

Dänemarks Strände sind atemberaubend schön, und niemand sollte auf den Blick aufs Wasser verzichten müssen. Hier sind einige barrierefreie und stufenlose Strandzugänge:

– **Nordsee**: Hvide Sand, Blåvand, Hvidbjerg Strand, Henne Strand, Søndervig, Løkken, Thorsminde.

– **Ostsee**: Sæby, Marielyst, Skovmose, Købingsmark.

Der Anbieter **Langhøj** hat auf einer Infoseite rollstuhlgerechte Strände zusammengefasst.

 

Ausflugsziele in Dänemark
  1. Kopenhagen

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen bietet zahlreiche barrierefreie Attraktionen wie den Tivoli-Vergnügungspark, das Nationalmuseum und das Schloss Rosenborg. Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel sind ebenfalls rollstuhlgerecht.

  1. Legoland Billund

Das berühmte Legoland in Billund ist ein Paradies für Familien. Es gibt spezielle Angebote für Menschen mit Handicap, darunter barrierefreie Fahrgeschäfte und Zugänge.

  1. Aarhus

Aarhus, die zweitgrößte Stadt Dänemarks, bietet eine Vielzahl von Museen, Parks und historischen Stätten. Viele davon sind rollstuhlgerecht.

Fazit

Dänemark ist ein vorbildliches Reiseziel für Menschen mit Handicap. Die Bemühungen zur Schaffung barrierefreier Infrastruktur machen das Land zu einem Ort, an dem jeder einen unbeschwerten Urlaub genießen kann. Packen Sie Ihren Koffer und entdecken Sie die Schönheit Dänemarks – es lohnt sich! 🌟

 

Text enthält Affiliat Links!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn + elf =